Hunde

Was Hunde wirklich brauchen

Unsere Hunde sind immer noch Wölfe. Immer wieder haben wir darauf hingewiesen. Barfen bedeutet: das ganze Tier füttern, mit allem drum und dran und drin, inkl. Blut und Magen- und Darminhalt.
Wo bleibt da die Stärke? Mais, Reis, Nudeln, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Banane oder was man sich sonst noch alles einfallen lässt? Was hat Trockenfutter mit dieser Ernährung zu tun?
Wenn es noch eines Beweises bedurfte, dass Hunde das ganze Tier fressen, wie ihre Vorfahren, die Wölfe, dann liegt er hier vor. Stärkekomponenten sind auch enthalten, aber doch nur in kleinen Mengen. 


Ein beeindruckender Film. Sie sehen das Schäferhunde-Rudel von Herrn Jessat, der mit seiner Zucht die alte Linie der DDR weiter trägt.
Der Anblick dieser wundervollen, ausdrucksstarken Hunde zeigt auch, was mit einer solchen Fütterung bewirkt werden kann. Besser geht es nicht - finden wir.

Zurück zur Übersicht